Der Zuständigkeitsfinder für Hessen: Was erledige ich wo?

Leistungen A-Z

Finanzanlagenvermittler - Erlaubnis

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie gewerbsmäßig als Finanzanlagenvermittler oder Finanzanlagenberater tätig werden wollen, benötigen Sie eine Erlaubnis.

Der Erlaubnispflicht unterliegen gewerbliche Vermittler und Berater von:

  • Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen,
  • Anteilen oder Aktien an ausländischen offenen Investmentvermögen, geschlossenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen geschlossenen Investmentvermögen, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen,
  • Vermögensanlagen im Sinne des § 1 Abs. 2 des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG).

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig ist in Hessen in der Regel die Industrie- und Handelskammer (IHK), in deren Bezirk der Betriebssitz des Antragstellers liegt oder liegen soll: Darmstadt, Frankfurt, Fulda, Gießen-Friedberg, Hanau, Kassel, Lahn-Dill, Limburg, Offenbach oder Wiesbaden.

Aufgrund von Zusammenarbeitsvereinbarungen führt die

  • IHK Limburg die Erlaubniserteilung und Registrierung zentral für die mittelhessischen IHKn (Lahn-Dill, Gießen-Friedberg, Limburg),
  • IHK Wiesbaden die Erlaubniserteilung auch für die IHK Darmstadt und die IHK Hanau durch.

Sie können das Verfahren auch elektronisch über den Einheitlichen Ansprechpartner abwickeln:

Um die zuständige Stelle für Ihren Ort zu finden, geben Sie bitte im oberen Ortssuchfeld Ihren Gemeindenamen an. » zur Ortssuche

Voraussetzungen

  • Persönliche Zuverlässigkeit
  • Geordnete Vermögensverhältnisse
  • Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • Sachkunde

Von der Erlaubnispflicht ausgenommen sind die Vermittler im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 10 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG). Diese Vermittler werden in ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geführtes öffentliches Register eingetragen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Nachweis über die persönliche Zuverlässigkeit:
    • Führungszeugnis
    • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (zur Vorlage bei einer Behörde)
  • Nachweis über geordnete Vermögensverhältnisse:
    • Auskunft des Insolvenzgerichts, ob Verfahrenseröffnung vorliegt (sog. Negativbescheinigung)
    • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis des Amtsgerichts, in dessen Bezirk der Antragsteller seinen Wohnsitz oder eine gewerbliche Niederlassung hatte
    • Auszug aus dem zentralen Vollstreckungsportal des Amtsgerichts Hünfeld
    • Bescheinigung in Steuersachen des zuständigen Finanzamtes
  • Nachweis einer bestehenden Vermögensschadenhaftpflicht (Bescheinigung der Versicherung)
  • Sachkundenachweis (IHK-Sachkundeprüfungsnachweis bzw. Diplom/Abschlusszeugnis)
  • Bei juristischen Personen: Handelsregisterauszug aus dem Land, in dem sich der Haupt-Firmensitz befindet
  • Ggf. Übersetzung des (fremdsprachigen) Handelsregisterauszugs
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Vorlage des Reisepasses zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr für die Erlaubniserteilung beträgt mindestens 190,00 Euro und höchstens 300,00 Euro.

Anträge / Formulare

Das Antragsformular erhalten Sie bei der zuständigen IHK und wird auf deren Internetseite zum Download zur Verfügung gestellt.

Was sollte ich noch wissen?

  • Neben dem Antrag auf Erlaubnis für Finanzanlagenvermittler nach § 34f Gewerbeordnung müssen Sie Ihr Gewerbe bei der zuständigen Behörde gebührenpflichtig anmelden. Siehe dazu:
    Gewerbeanmeldung (Leistungsbeschreibung im Hessen-Finder)
  • Die mit der Leitung des Betriebs oder einer Zweigniederlassung beauftragten Personen sowie bei juristischen Personen die Vertretungsberechtigten sind bei der zuständigen Behörde anzuzeigen. Siehe dazu:
    Finanzanlagenvermittler – Anzeige nach § 21 der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (Leistungsbeschreibung im Hessen-Finder)
  • Alle Vermittler und Berater werden in ein öffentliches, von der IHK geführtes Online-Vermittlerregister eingetragen. Bei Fragen rund um das Vermittlerregister ist die IHK Ansprechpartner. Siehe dazu:
    Vermittlerregister (für Versicherungsvermittler und -berater sowie Finanzanlagenvermittler) (Leistungsbeschreibung im Hessen-Finder)
  • Neben der Erlaubniserteilung sind die IHKn auch für die Sachkundeprüfung, die Registrierung, den Widerruf und die Rücknahme der erteilten Erlaubnis zuständig.

Fachlich freigegeben durch

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
 

Fachlich freigegeben am

25.10.2013